ecoplus beteiligt sich

Seit Mai ist die neue Autobahnabfahrt des Wirtschaftsparks A5 in Betrieb. Das Interesse an den Gewerbegrundstücken ist seither stark gestiegen und laufend treffen Anfragen von Unternehmen ein. Mit drei Firmen haben die Betreibergemeinden Mistelbach und Wilfersdorf bereits konkrete Vereinbarungen getroffen. Derzeit beträgt die Fläche des Wirtschaftsparks A5 20 Hektar, von denen nur noch 1,5 Hektar verfügbar sind. Eine Erweiterung um 14 Hektar ist deshalb bereits beschlossene Sache.

ecoplus-Beteiligung
Auch die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich ecoplus steigt nun ein. „Bei einem Projekt dieser Größenordnung konnte der strategische Partner nur ecoplus heißen“, so der Mistelbacher Bürgermeister Alfred Pohl und sein Amtskollege Josef Tatzber. Die jeweiligen Gemeindegremien haben diese Entscheidung schon einstimmig beschlossen. Mit Jahresbeginn übernimmt ecoplus zwei Drittel von den Gewerbeflächen, die nun neu hinzukommen. Das verbleibende Drittel teilen sich die Gemeinden Mistelbach und Wilfersdorf.

Foto, Stadtgemeinde Mistelbach, Mark Schönmann, (v. l. n. r.): ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Bürgermeister Dr. Alfred Pohl (Mistelbach), ecoplus-Aufsichtsrat LAbg. Mag. Kurt Hackl und Bürgermeister Josef Tatzber (Wilfersdorf)

 
Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. OK